Forum der Selbsthilfegruppe

Gedankenaustausch der Selbsthilfegruppe Angst und Depression Braunschweig

Neueste Themen

November 2018

MoDiMiDoFrSaSo
   1234
567891011
12131415161718
19202122232425
2627282930  

Kalender Kalender

Wer ist online?

Insgesamt ist 1 Benutzer online: 0 Angemeldete, kein Unsichtbarer und 1 Gast

Keine


[ Die ganze Liste sehen ]


Der Rekord liegt bei 29 Benutzern am Do Sep 06, 2012 1:59 pm


    Halli Hallo!

    Teilen

    JJ

    Anzahl der Beiträge : 9
    Anmeldedatum : 18.09.10
    Alter : 40
    Ort : Braunschweig

    Halli Hallo!

    Beitrag  JJ am Sa Sep 18, 2010 5:52 pm

    Hallöchen!
    Ich habe den Link zu dieser Seite von einer Therapeutin erhalten (nennt sich "neutrale Stelle", arbeitet mit meiner KK zusammen und hilft mir bei der Suche nach einem Therapeuten).

    Kurz zu mir:
    Ich bin 32, verheiratet, Mama von 2 Kindern, und vor knapp 2 Monaten hat es mich ausgeknockt. Seitdem zig Arztbesuche, um körperliche Sachen auszuschliessen, insg. 3x Krankenwagen, paar Tage im KKH, Diagnose: Burnout, Panikattacken, leichte Depressionen.

    Mein Leben hat sich binnen weniger Sekunden komplett auf den Kopf gestellt. Die Panikattacken kommen zu jeder Tages- und Nachtzeit, auch bin ich den "bestimmten Situationen" noch nicht auf die Schliche gekommen. Die ganze letzte Woche habe ich eine riesige Liste mit Therapeuten abtelefoniert, was einen wirklich derbe deprimiert, weil man überwiegend nur mit ABs spricht, kaum Rückrufe, und wenn, dann sind es Absagen bzw. monatelange Wartelisten, aber das kennt ihr sicherlich. Dennoch sehe ich grad ein kleines Licht am Ende meines stockdunklen Tunnels, da ich Montag und Dienstag ein "Vorstellungsgespräch" bei 2 Therapeuten habe. Ich hoffe, dass ich mit einem von beiden auf einer Wellenlänge liege und wir kurzfristig mit einer Therapie starten können.

    Ich würde Montag gerne mal bei Euch vorbeischauen, bin schon am planen, weil mir das Autofahren derzeit etwas schwer fällt - und eben die Angst vor einer Panikattacke doch so schlimm ist, dass ich wohl eine Bekannte an meiner Seite haben möchte. Sie kennt sich auf dem Gebiet der Panikstörung ebenfalls aus. Ich hoffe, dass das ok ist.

    Als Gast habe ich mich hier schon ein wenig umgesehen, nun habe ich mich vorgestellt, hoffe auf Reaktionen, dann geh ich mal weiterschauen.

    Viele Grüße
    JJ
    avatar
    Admin
    Admin

    Anzahl der Beiträge : 741
    Anmeldedatum : 27.11.08
    Alter : 65
    Ort : Braunschweig

    Re: Halli Hallo!

    Beitrag  Admin am So Sep 19, 2010 9:47 am

    Hi JJ,

    schön dass dieses Forum etwas bekannter geworden ist...

    Du bist herzlich eingeladen, zu unserer offenen Selbsthilfegruppe zu kommen - jeden Montag 18:30 in der Brunsviga. Wir sitzen schon vorher immer in der Cafetria und solltest du zu spät kommen, einfach an der Theke nach uns fragen... ;-)

    CIAO Hans
    avatar
    megalomanio

    Anzahl der Beiträge : 9
    Anmeldedatum : 15.12.09

    Re: Halli Hallo!

    Beitrag  megalomanio am Mi Sep 22, 2010 2:25 pm

    Hallöchen JJ,

    wow, mich beeindruckt mit welchem Momentum du an deine Erkrankung herangehst! Ich hab da viel länger gebraucht. Ich brauchte erstmal einige Zeit, die Angsterktankung mir überhaupt selbst einzugestehen.

    Ich weiß ja nicht, ob du am letzten Montag bei der SHG warst, kann ich mir aber echt vorstellen, bei deiner Geschwindigkeit. Ich war noch nicht dort, besser gesagt, einmal war ich in der Brunsviga, habe es aber nicht gefunden. (Einfach mich irgend einer Gruppe dort anschließen (auf einmal lande ich noch in einen Häkelkurs Rolling Eyes ) oder in einer "Kneipe" zu fragen, kommt für mich nun absolut nicht in Frage!)

    Ich bin aktuell in einer Therapie, und, was ich gelernt habe, man muss schon Geduld aufbringen. Ich habe oder musste 1 1/2 Jahre darauf warten. (hatte in dieser Zeit allerdings (nur) 2 andere mögliche Therapiestellen, kam aber mit den jeweiligen Therapeuten überhaupt nicht klar, das hat dann keinen Sinn.
    Aber auch in der Therapie gehts in kleinen Schritten voran. Aber ich merke schon das es so besser ist und bestimmt auch nachhaltiger.

    Wünsche dir alles Gute!

    M.

    JJ

    Anzahl der Beiträge : 9
    Anmeldedatum : 18.09.10
    Alter : 40
    Ort : Braunschweig

    Re: Halli Hallo!

    Beitrag  JJ am Mi Sep 22, 2010 11:02 pm

    Hallo M.!

    Registriert habe ich mich an einem halbwegs guten Tag würde ich sagen.

    An guten Tagen bin ich superstark, sage, dass ich mich nicht unterkriegen lassen, dass ich mich mit den Attacken arrangiere. Ich habe einiges in der Zeit abgenommen, einerseits gut, andererseits "gesundheitlich negativ, da doch etwas(!) zu schnell" ... und Sonntag ging es mir so gut, dass ich sagte "komm doch, du doofe Attacke, dann sinds eben wieder 500g weniger!". Wenn ich gute Tage habe, kommt doch öfter mal wieder die Powerfrau aus mir heraus. Die Frau, die sich nicht unterkriegen lassen will. Ich möchte mich nicht damit zufrieden geben, akzeptiere es zwar, wie es ist, aber nicht, dass es bleibt. Möchte mich davon nicht in die Knie zwingen lassen - verstehst Du, was ich meine? Ich habe tolle Freunde, die mir helfen. Mein Mann reißt sich seit Wochen täglich 4 Beine aus - um das aufzufangen, was ich nicht auf Reihe kriege.

    Aber es gibt leider auch schlechte Tage, an denen ich mich im Bett verkrieche, Decke übern Kopf, dann bin ich ganz anders, mir erscheint alles so aussichtslos - eine wilde Achterbahnfahrt.

    Aktuell, just in dem Moment, bin ich sehr nervös. Warum, weiss ich nicht so genau. Vielleicht weil ich einige Tage "attackenfrei" war und den ganzen Tag mal mehr, mal weniger in dieser Erwartungshaltung war, dass bald wieder was kommt. Und *zack* dem war auch so. Im Auto, ich am Steuer, Freundin aufm Beifahrersitz, auf der Landstraße. Aber ich hab sie unter Kontrolle gekriegt. Am Ziel angekommen brauchte ich zwar erst einmal eine Pause, aber ich war so stolz auf mich.

    Ja, ich war Montag in der Gruppe. Hatte aber eine Bekannte im Schlepptau, dachte auch erst, in der falschen Gruppe zu sein, da Hans irgendwie nicht nach Forum-Hans aussah ( Cool @ Hans). Ich fand es sehr, sehr nett da. Kann nicht einmal genau sagen, mir was für einem Bild ich dorthin gegangen bin, aber ich war positiv überrascht über die - wie soll ich sagen? - "freundschaftliche Ebene" (?), Zuneigung (?) oder einfach gegenseitiges Verständnis füreinander. Und bevor ich mir einen zurechtstottern konnte, ob ich richtig bin, klärte Hans mich schon auf - und alle Aufregung war verschwunden. Nächsten Montag werde ich auch wieder gehen, gib Dir einen Ruck Wink
    avatar
    megalomanio

    Anzahl der Beiträge : 9
    Anmeldedatum : 15.12.09

    Re: Halli Hallo!

    Beitrag  megalomanio am Fr Sep 24, 2010 11:51 am

    Hallo JJ!

    Ja ! Absolut! ich kenne das, was du beschreibst nur allzu gut!

    Und ich kann es auch auf keinen Fall akzeptieren, das dass so bleibt.

    Angst ... ok ... ohne Angst, das ginge ja gar nicht, man würde in jede Gefahr blind reinlaufen, aber doch nicht Angst in Form eines reißenden Löwen, der die ganze Seele verwüstet... als ... sagen wir.. süßes, fast zahnloses Tigerkätzchen, kann sie sehr von Vorteil sein und soll bei mir auch dazugehören...! Ich bin der festen Überzeugung das das möglich ist. Bei mir auch ohne Medikamente (Die Kosten der Nebenwirkungen sind mir zu hoch. Manche Ärzte sehen das aber mittlerweile als alternativlos... erinnert mich doch in völlig erstaunlicher Weise an die Politik Rolling Eyes ) und wenn ich dem Löwen die Zähne einzeln ziehen, und ihm ein tigergemustertes Dress überziehen muss... Twisted Evil

    Aber das ist wohl ein langer Weg und man muss Geduld haben.

    lieber Gruß!

    M.

    JJ

    Anzahl der Beiträge : 9
    Anmeldedatum : 18.09.10
    Alter : 40
    Ort : Braunschweig

    Re: Halli Hallo!

    Beitrag  JJ am Sa Sep 25, 2010 10:39 am

    Wow!

    Bei Deinem letzten Posting ist wohl die Fantasie etwas mit Dir durchgegangen, was? *lach*

    Sehr schöne Beschreibung ... erinnert mich ein wenig an "König der Löwen". Aber recht hast Du - und wie!

    Was ich im Moment so komisch finde, ist ... ich hatte in den letzten 2 Wochen soviele gute Tage. Warum rutscht man irgendwann so in diese Erwartungshaltung a la "Jetzt, heute abend, MUSS was kommen, soviele gute Tage, bald MUSS es an der Zeit sein, dann, baff, haste wieder eine!!"???

    Klar freue ich mich über gute Tage, weiss auch, dass schlechte Tage kommen können, die mich im ersten Moment dann auch umhauen ... aber warum ständig diese Rechnerei? x gute Tage, jetzt biste wieder dran.

    Gestern abend war ich so nervös, keine Ahnung, warum. Lag im Bett, kam nicht runter, trotz Tablette, versuchte, mich auf mein Buch zu konzentrieren, aber immer wieder horchte ich in mich rein. Am liebsten hätte ich meinen Kopf gegen die Wand gehauen "Aufhören!!!!". Kurz nachdem ich eingeschlafen bin, kam sie dann auch und riss mich wieder aus dem Schlaf Sad

    Gesponserte Inhalte

    Re: Halli Hallo!

    Beitrag  Gesponserte Inhalte


      Aktuelles Datum und Uhrzeit: Mi Nov 14, 2018 4:47 pm